CYBERDERM - DEMO

Dermatologie interaktiv und effizient lernen in fünf Stufen. Eine Anleitung zur Nutzung der vielfälltingen Tools von CYBERDERM.

DOLFING ist Dermatology Online Learning with Fun

CYBERDERM ist eine ineraktive, systematische und Fall-basierte, mehrsprachige online e-Learning Plattform für Studierende der Medizin. Ihre modulare Struktur folgt dem physiologischen stufenweisen Lernprozess mit Lernen, Üben, Testen mit Lernspielen, Feedback und Wiederholung mit kurzen Podcasts sowie Zugang zu Unterlagen der Heim-Universsität.

Jetzt kostenlos anmelden!

Webbook

Das WebBook ist die Printvariante der Cyberlecture. Dieses Taschenbuch ist mit sehr vielen Farbabbildungen ausgestattet. Das WebBook kannst Du bestellen bei Amazon.
https://www.amazon.de/dp/3940615560

Amazon

Awards

Der MEDIDA-PRIX war ein mediendidaktischer Hochschulpreis für digitale Medien im Hochschulbereich. Der sehr kompetitive Wettbewerb mit einem von Ministerien in Deutschland, Österreich und der Schweiz gestifteten Preis wurde 1999-2009 jährlich von der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft organisiert.

CYBERDERM and EDF

Das European Dermatology Forum (EDF) und die CYBERDERM-Gesellschaft sind non-Profit Organisationen, die in enger Kooperation eine Harmonisierung der Dermatologie-Ausbildung in Europa anstreben.

Von Hipokrates zum E-Learning

Der Film erzählt auf einer Reise durch zweieinhalb Jahrtausende die Geschichte vom Lehren und Lernen in der Medizin. „Blended Learning“ heisst das moderne Zauberwort, das die klassischen Unterrichtsmethoden mit den neuen Computer-gestützten Möglichkeiten des E-Learning verbindet.

CYBERDERM international mit eduGAIN

Universitäre Benutzer konnten bisher auf inländische Webservices mit einem AAI-Kennwort zugreifen. Mit eduGAIN wird jetzt auch der Zugriff auf Ressourcen in einem Europäischen universitären Netzwerk möglich.
Die «Paten» von CYBERDERM mit zwei Studentinnen: technischer Koordinator Vahid Djamei und Prof. Günter Burg (v.l.n.r.).

Mit eduGAIN anmelden

CYBERDERM

Dermatology Online with Interactive Technology (DOIT)

Professor Dr. med. Peter Hans Itin

Academic and professional education

 

1981
Federal diploma (Certification) in medicine at University Basel, Dissertation „The Kugelberg-Welander Syndrom – a family story“; Neurology department Basel (Prof. H. Kaeser)

1989
Board Certified Doctor in Dermatology and Venerology (FMH)

1989 – 1990
Fellowship, dermatology and dermatological research department, Mayo Clinic, Rochester, Minnesota, USA. Special interest: keratinocyte culture and immuno histo chemical research methods (Prof. M. Pittelkow)

1992
Habilitation, medical faculty university of Basel: “Trichothiodystrophy: the sulfur deficient brittle hair as a model disease in association with ectodermal dysplasias”

1997
Head of Dermatology, State Hospital Aarau

1999
Professor for Dermatology and Venerology at medical university of Basel

2004
President elect of Swiss Association of Dermatology and Venerology

2004
Promotion to Medical Director, Dermatology, State Hospital Aarau

2005
President Swiss Association of Dermatology and Venerology

2006
Professor and Chair of Dermatology, University Hospital Basel

Research Interest

Since the beginning of my medical career I was interested in genodermatosis. A research project with a big Swiss family with “erythrokeratodermia figurate variabilis” targeting the phenotype allowed finding the place of the gen in collaboration with Prof Richard (NIH) and later determines the gen. As a consequence subsequent projects were conducted and helped establishing a network between Europe and the USA. Translational research, from basic research into clinic always fascinated me. A second focus is cell biology and wound healing, skin change in systemic diseases incl. HIV. Pediatric Dermatology is another interest of our.

© Copyright 2018 by G. Burg and CYBERDERM Editorial Group - Founding Editor Guenter Burg, M.D.  - Concept and Coordination by Vahid Djamei, Zurich